Ein Politiker in Delmenhorst

Ansichten, Vorschläge, Meinungen und alles andere was einem Politiker in Delmenhorst einfällt.

Mittwoch, 3. Februar 2010

Was bedeutet eigentlich Christlich - liebe Katholische Kirche ?

Immer wieder betonen die beiden religiösen Platzhirsche in Deutschland ihr großes soziales Engagement und begründen damit unter anderem auch ihre Ansprüche auf die Entrichtung der Kirchensteuer. Was hier unter sozialen Engagement angeführt wird beginnt bei konfessionellen Kindergärten, geht über christliche Schulen, Krankenhäuser und endet bei Alterheimen. Was häufig verschwiegen wird ist allerdings das alle diese Einrichtungen zum allergrößten Teil von den Gemeinden, den Ländern und dem Staat getragen werden. Die Beiträge der Kirche beschränken sich auf geringe Zuschüsse und, und hier kommt das wesentliche, die Personalauswahl. Da lassen die Herren ( und Damen, wenn es sich denn um evangelische Einrichtungen handelt ) nicht mit sich spassen. Wer hier nicht streng auf der Linie liegt, der hat dort nichts zu suchen. Dafür dürfen sich geweihte Priester auch abseits des geltenden Rechts bewegen, ist doch das schlimmste was sie zu befürchten haben, eine Versetzung an eine andere Dienststelle. Wie man in Irland, Österreich oder auch in den USA gesehen hat, haben wir hier unter Umständen nur die Spitze des Eisberges vor uns. Keiner weiss, wieviel Leid unseren Kindern im Namen der Kirche noch angetan wurde und aktuell wird.
Für uns kann das nur bedeuten, das unsere Gesellschaft eine noch stärkere Trennung zwischen privaten Interessen ( Religion und Glauben ) und gesellschaftlichen Diensten ( Kindergärten, Schulen, Krankenhäuser usw. ) vornimmt. Lassen wir keine Träger öffentlicher Einrichtungen mehr zu, die offensichtlich Ziele verfolgen, die der Gemeinschaft nicht zuträglich sind. Da sowieso die Kosten zu fast 100% von den Bürgern getragen werden sollten auch die Bürger bestimmen, was in diesen Einrichtungen geschieht und nicht irgendwelche Religionsgemeinschaften.

Kommentare:

  1. interessanter Artiekl, aber gerade beim Thema der Finanzierung fehlen mir die Quellen. Scheint ja der größte Kritikpunkt zu sein und gerade der ist nicht belegt.

    AntwortenLöschen
  2. Ok, dann hier noch ein paar vertiefende Quellen zur Finanzierung:
    http://forum.piratenpartei.de/viewtopic.php?f=201&t=8818
    http://forum.piratenpartei.de/viewtopic.php?f=201&t=15212

    AntwortenLöschen