Ein Politiker in Delmenhorst

Ansichten, Vorschläge, Meinungen und alles andere was einem Politiker in Delmenhorst einfällt.

Freitag, 2. Juli 2010

Gesundheit - Deutschland

Fast 10 Monate hat die Selbsthilfegruppe "Regieren" in Berlin gekreist und endlich ist es ein - ja was eigentlich ? - es ist eine schallende Ohrfeige für uns alle. Mal wieder fehlt der Mut, mal wieder knicken alle Politiker vor der Lobby ein. Eine bodenlose Frechheit ist die nun beschlossene, so genannte Gesundheitsreform. Es darf ab sofort noch mehr Geld im Moloch "Gesundheitswesen" versickern. Weder die so vehement angekündigte Kopfprämie wird - zum Glück - eingeführt, noch wird den verschiedenen Interessengruppen, allen voran der Milliardengewinne scheffelnde Pharmaindustrie, einmal in aller Deutlichkeit gesagt, das es so nicht weitergehen kann.
Nein, die einzigen die keine Lobby haben, nämlich die Bürger im Lande, die dürfen die Suppe über höhere Beiträge und Zusatzbeiträge auslöffeln. Aber wissen wir denn nicht alle heute schon, das auch dieses Mal das Geld wieder nicht reichen wird?
Warum werden keine Polykliniken eingerichtet, die nachweislich die Kosten der ambulanten Behandlung drastisch senken können?
Wann kommt die Gewinnabschöpfung bei Pharmakonzernen? Bayer macht in 2009 über 3.000 Mio Euro Profit, Pfizer über 2.000 Mio Euro. Da wundert es niemanden das im Gesundheitsfond 11.000 Mio. Euro fehlen.
Wann wachen wir alle endlich auf und gehen auf die Strasse?
Wir brauchen ein Regierung die im Sinne der Menschen in diesem Lande die Probleme löst und nicht den Liebesdiener der Lobbyisten.
Steht auf und wehrt Euch!

1 Kommentar: